Willkommen

TÜV SÜD Auto Partner GmbH ist als eine Vereinigung professioneller, freiberuflicher Kfz-Sachverständiger, eine neue, junge und aktive Leistungsgemeinschaft. Jeder Partner ist ein Meister seines Fachs. Als selbstständiges, 100-prozentiges Tochterunter­nehmen gehört die TÜV SÜD Auto Partner GmbH zum Verbund der TÜV SÜD-Gruppe.

Sie profitieren von den Premiumleistungen der Leistungsgemeinschaft der TÜV SÜD Auto Partner.

Als amtlich anerkannte Überwachungsorganisation bieten wir Ihnen bundesweit alle gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen an. Dazu zählen unter anderem:

Unsere Auto Partner profitieren vom Know-how und der Erfahrung einer der größten deutschen Prüforganisationen – dem TÜV SÜD.

TÜV SÜD Auto Partner. Mehr Sicherheit. Mehr Wert.

Anfahrt & Kontakt

Direkte Terminbuchung

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Wählen Sie Ihren Wunschtermin sofort und online aus.

Wählen Sie Fahrzeug- und Prüfart sowie Ihren Wunschtermin und teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit. Wir setzen uns danach sofort mit Ihnen persönlich in Verbindung, um Ihre Buchung zu bestätigen und Ihnen die Vorbereitungen für den Termin so einfach wie möglich zu machen.

Aktuelles

Jetzt aber runter mit der Dachbox

Teaser
Warum sind gerade jetzt so viele Autos mit Dachbox auf den Straßen unterwegs? Die sind noch drauf – von der Urlaubsfahrt! Die Aufbauten erhöhen aber den Luftwiderstand – Umwelt und Portemonnaie leiden. Nach dem Urlaub und vor der alltäglichen Fahrt zur Arbeit gilt: runter mit den Anbauten, raus mit unnötiger Last. Aber auch technisch ist einiges zu beachten. TÜV SÜD-Experten haben Tipps für Heimkehrer zusammengestellt.

Reparieren oder Austauschen?

Teaser
Glasbruch gehört zu den häufigsten Kaskoschäden. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) macht Glasbruch hierzulande beinahe drei Viertel aller gemeldeten Kaskoschäden an Pkw aus. Austauschen, reparieren oder einfach erst einmal weiterfahren? Kommt auf den Schaden an, sagen die TÜV SÜD-Experten, und geben Tipps für die richtige Reaktion.

TÜV SÜD: Durchblick mit der richtigen Mischung

Teaser
Im Sommer leidet schnell die Sicht durch Insekten, die auf der Windschutzscheibe kleben – mitunter schon nach weniger als 100 Kilometer Fahrstrecke. Ist doch noch Frostschutz vom Winter in der Garage – denken nicht wenige. Wer aber mit Winteradditiv im Sommer wischt, sorgt für einen dicken Schmierfilm auf der Scheibe, weil das Mittel die Insektenleichen nicht entfernt. Fünf Tipps für vollen Durchblick von TÜV SÜD.

Unsere Leistungen

Hauptuntersuchungen (inkl. AU) gem. §29 StVZO 

Die Hauptuntersuchung (HU), im Volksmund gerne als „TÜV“ bezeichnet, ist die regelmäßige Untersuchung von Kraftfahrzeugen und Anhängern, die in der Bundesrepublik Deutschland zum Straßenverkehr zugelassen sind. Im Rahmen der HU wird die Verkehrstüchtigkeit- sowie Sicherheit genauestens unter die Lupe genommen, Grundlage hierfür ist der § 29 der StVZO. 

Fahrzeuge mit eigenem amtlichem Kennzeichen dürfen somit nur mit einer gültigen HU-Plakette am Straßenverkehr teilnehmen. Für privat genutzte Pkw und Krafträder ist die HU alle 2 Jahre vorgeschrieben. Lkw und Fahrzeuge zur Personenbeförderung müssen jährlich zur HU.

Für die Hauptuntersuchung gibt es seit 01.12.1999 keine Fristverlängerung mehr. Wer überzieht, muss Strafe bezahlen, wenn er von der Polizei erwischt wird. (Auszug aus dem Bußgeldkatalog) Das passiert Ihnen nicht, wenn Sie das Fälligkeitsdatum für die Hauptuntersuchung Ihres Fahrzeugs kennen. So zeigt Ihnen die Plakette auf dem hinteren Kennzeichen den Termin für die nächste Hauptuntersuchung.

Mehr dazu auf der Website des TÜV SÜD.

HU-Plaketten

Änderungsabnahmen gem. § 19 Abs. 3 StVZO

Bei Fahrzeuganbauten, -umbauten und -änderungen begutachten die Prüfingenieure von TÜV SÜD die Fahrzeuge und dokumentieren die Veränderungen nach § 19 (3) StVZO in einer Änderungsabnahmebescheinigung (sog. „Eintragung”). Eine Änderungsabnahme ist etwa auch erforderlich bei der Umrüstung auf andere Räder und/oder Reifen, der Anbau einer Anhängezugvorrichtung sowie Veränderungen am Fahrwerk (z. B. Tieferlegung).

Bei Vorlage eines Teilegutachtens ist immer eine Änderungsabnahme erforderlich. Darüber hinaus können bestimmte Änderungen bereits in der nationalen (ABE) oder internationalen Genehmigung (EG-Typgenehmigung) für das jeweilige Fahrzeug genehmigt sein. Dazu ist ein vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) beglaubigter Auszug aus der Fahrzeug-ABE oder der EG-Typgenehmigung des Fahrzeugs vorzulegen. Ob nach erfolgter Änderungsabnahme eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere erforderlich ist, geht aus der Bescheinigung hervor, die wir Ihnen nach positiver Begutachtung aushändigen.

Änderungsabnahmen

Sicherheitsprüfungen (SP) gem. § 29 StVZO

Die Sicherheitsprüfung ist eine Sicht-, Wirkungs- und Funktionsprüfung bei Nutzkraftwagen (Nkw). Die SP wird abhängig von der Fahrzeugklasse zwischen den jeweils fälligen Hauptuntersuchungen durchgeführt
Für Nkw ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 t und Anhängern ab 10 t ist eine SP erforderlich. Auch bei Kraftomnibussen und anderen Kraftfahrzeugen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen ist eine SP durchzuführen.

Werden bei den Prüfungen der Fahrzeuge darüber hinaus Mängel festgestellt, sind diese ins Prüfprotokoll aufzunehmen. Der Fahrzeughalter bzw. sein Beauftragter ist für die Behebung der Mängel verantwortlich.
Bitte beachten Sie dass die Durchführung der SP fristgerecht erfolgen muss. Bei Überschreitung der SP-Frist muss zusätzlich die Hauptuntersuchung durchgeführt werden.

Sicherheitsprüfung

Fahrzeugbewertungen

Bei Veräußerung oder Beschaffung eines gebrauchten Fahrzeugs führen die unterschiedlichen Auffassungen der Beteiligten oft zu unnötigen Differenzen. Die Lösung des Problems liegt in einer neutralen, objektiven Bewertung durch die Experten von TÜV SÜD.

Fahrzeugbewertungen

TÜV SÜD News-Ticker

15.10.2018

TÜV SÜD: Oh – das war aber grad glatt

Pendler sind jetzt überwiegend in der Dämmerung oder im Dunkeln unterwegs. Beim Eingewöhnen in den mobilen Herbst sollten sich Autofahrer die damit verbundenen Gefahren vergegenwärtigen. Neben Nebel und erstem Frost droht auf Land- und Dorfstraßen zusätzlich Glätte durch Laub oder Schmutz von den Erntefahrzeugen. Wie es ohne Rutschpartie durch den Herbst geht, dazu Tipps von den TÜV SÜD-Fachleuten.

mehr...
12.10.2018

TÜV SÜD: Damit andere nicht rot sehen

Die Situation kennt jeder: Auf plötzlichen Nebel reagieren Autofahrer ziemlich unterschiedlich. Während die einen maßvoll die Geschwindigkeit an die neuen Sichtverhältnisse anpassen, rasen andere ungebremst aufs unsichtbare Terrain – meist mit viel zu wenig Abstand zu den vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern und Kampfbeleuchtung: mit sofort zugeschalteten Nebelscheinwerfern und Nebelschlussleuchten. Ist der Nebel wieder weg, bleiben die Zusatzlampen häufig an. Gerade die Nebelschlussleuchten werden ohne filternden Nebel zum Blendangriff. Der TÜV SÜD-Experte zur korrekten Verwendung der Nebelzusatzleuchten.

mehr...
19.09.2018

TÜV SÜD: Jetzt aber runter mit der Dachbox

Warum sind gerade jetzt so viele Autos mit Dachbox auf den Straßen unterwegs? Die sind noch drauf – von der Urlaubsfahrt! Die Aufbauten erhöhen aber den Luftwiderstand – Umwelt und Portemonnaie leiden. Nach dem Urlaub und vor der alltäglichen Fahrt zur Arbeit gilt: runter mit den Anbauten, raus mit unnötiger Last. Aber auch technisch ist einiges zu beachten. TÜV SÜD-Experten haben Tipps für Heimkehrer zusammengestellt.

mehr...
150 Jahre vertrauen schaffen